Feuerwehr

Branddirektor wechselt Ende 2021 in den Ruhestand – Klagenfurter Berufsfeuerwehr sucht neuen Chef

Share this article

Der langjährige Leiter der Klagenfurter Berufsfeuerwehr, Branddirektor Ing. Gottfried Strieder, beendet mit Jahresende seinen Dienst bei der Stadt Klagenfurt und wechselt in den wohlverdienten Ruhestand. Um einen geordneten und objektiven Nachbesetzungsprozess zu garantieren, wird diese Funktion bereits jetzt ausgeschrieben. Damit wird eine fundierte Einarbeitungszeit des neuen Leiters der Klagenfurter Berufsfeuerwehr gewährleistet.

Die Position des Branddirektors ist eine strategische Schlüsselposition in der Sicherheitsstruktur der Stadt Klagenfurt, der Posten des Branddirektors daher entsprechend verantwortungsvoll. Es ist mir daher ein großes Anliegen, dass die Nachbesetzung nach objektiven und sachlichen Kriterien erfolgt und der Nachfolger von Branddirektor Strieder ausreichend Zeit hat, sich in den komplexen, verantwortungsvollen und herausfordernden Aufgabenbereich einzuarbeiten

so Bürgermeisterin Dr. Maria-Luise Mathiaschitz als zuständige Referentin für die Berufsfeuerwehr.

In den Aufgabenbereich fallen neben Einsatzdienst und Brandschutz auch die strategische und operative Leitung der Berufsfeuerwehr, Kooperation mit zehn Freiwilligen Feuerwehren, Vertretung in Ausschüssen, Gremien, Verbänden und bei Behörden, die wirtschaftliche und personelle Leitung der Abteilung uvm. Die Bewerbungsfrist läuft bis 12. März.

Die Ausschreibung „Abteilungsleitung für die Abteilung Berufsfeuerwehr“ ist auf www.klagenfurt.at (Amtstafel) abrufbar, erscheint in der aktuellen Ausgabe der Stadtzeitung „Klagenfurt“ und wird in den nächsten Tagen auch in mehreren Tageszeitungen veröffentlicht werden.

Alle Top-Adressen für Frauen auf einen Blick!
Klagenfurt startet Joboffensive und kreiert neue Arbeitgebermarke

COVID-19 Pandemie

Soziales

Gesundheit & Bildung

Das könnte Sie außerdem interessieren

Menü