Kunst

Sportpark-Bilanz – FOR FOREST: Ein internationaler Imagegewinn für das Wörthersee-Stadion

Share this article

Eine der erfolgreichsten Veranstaltungen der Sportpark Klagenfurt GmbH mit mehr als 200.000 Besucherinnen und Besuchern  sowie rund einer Viertelmillion Euro Gewinn.

„FOR FOREST – Die ungebrochene Anziehungskraft der Natur“ ist nicht nur das erfolgreichste Kunstprojekt, das jemals im öffentlichen Raum in Österreich umgesetzt wurde, sondern auch die erfolgreichste Veranstaltung, die je im Sportpark Klagenfurt
stattgefunden hat. Und zwar sowohl die Besucheranzahl als auch die Einnahmen betreffend. Diese beeindruckende Bilanz zog Sportpark Geschäftsführer Gert Unterköfler kürzlich vor dem Sportpark-Präsidium und widerlegte damit die Behauptungen des freiheitlichen Vizebürgermeisters Wolfgang Germ, der Sportpark hätte durch FOR FOREST finanziellen Schaden erlitten.

Konkret hat das Projekt laut Sportpark-Präsidiumsmitglied und Vizebürgermeister Jürgen Pfeiler mit mehr als 200.000 Besucherinnen und Besuchern sowie einem Gewinn von rund 250.000 Euro reüssiert.

Das entspricht den Einnahmen von einem 9 Mal ausverkauften Wörthersee-Stadion,

rechnet Pfeiler vor. Und dabei sei der Gegenwert der Rasenerneuerung, die nach zehn Jahren ohnehin fällig gewesen wäre
sowie der international erreichte Werbewert, noch gar nicht mit eingerechnet.

FOR FOREST war international eine der erfolgreichsten Veranstaltungen, die je im Sportpark Klagenfurt stattgefunden hat,

resümiert Sportpark-Präsidiumsmitglied und Vizebürgermeister Jürgen Pfeiler.

Tags:
Goldene Medaille für Josef Polessnig
Stolz auf Klagenfurt – Bürgermeisterin Maria-Luise Mathiaschitz im Interview

COVID-19 Pandemie

Soziales

Gesundheit & Bildung

Das könnte Sie außerdem interessieren

Menü