öffentlicher Nahverkehr

Busnetz wird noch attraktiver

Share this article

Die Mobilitätswende und damit einhergehend die Optimierung des öffentlichen Personennahverkehrs sind die wichtigsten Zukunftsfragen, denen sich derzeit eine Kommune stellen muss.

Mit der Klagenfurt Mobil GmbH, die mit der Umsetzung des Mobilitätsmasterplanes betraut wurde, wird der öffentliche Personennahverkehr noch attraktiver und kundenfreundlicher

sagt Bürgermeisterin Maria-Luise Mathiaschitz.

Herzstück des Masterplanes ist der neue Busfahrplan mit fünf Hauptlinien, die im 10-Minuten-Takt verkehren und acht Nebenlinien. Die wichtigsten Haltestellen werden zu Mobilitätsknotenpunkten ausgebaut, an denen Dienstleistungen wie Nextbike oder E-Car-Sharing angeboten werden. Erste Maßnahme des neuen Busfahrplanes ist die „10-Minuten-Linie“ von
Welzenegg über den Heiligengeistpatz zum Hauptbahnhof, die zu Schulbeginn in Betrieb ging. Bis 2023 wird der neue
Busfahrplan in der Landeshauptstadt schrittweise umgesetzt. Um einen finanziellen Anreiz für den Umstieg auf den Bus zu setzen, hat die Klagenfurt Mobil GmbH ein neues Jahresticket um 365 Euro eingeführt.

Tags:
SPÖ-Kärnten präsentiert Themen und fordert „Kärnten-Paket“
WOCHE: „Mathiaschitz will nochmal antreten“

COVID-19 Pandemie

Soziales

Gesundheit & Bildung

Das könnte Sie außerdem interessieren

Es wurden keine Ergebnisse gefunden, die deinen Suchkriterien entsprechen.

Menü